FachdidaktikFachdidaktik

Das Gedicht „Das Proletariat“ stammt aus der Feder von Johann Christian Lüchow.

Es quillt und keimt von unten auf,  
  Wie frisch gesäte Saat;
  Es wächst wohl aus der Erd heraus;  
   Das Proletariat!

 

Es ist erwacht der vierte Stand, 
   Der nützlichste im Staat;
  Denn wer ernährt das ganze Land?  
   Das Proletariat!

 

Es schindet sich nur für den Sarg,
  O Schande, Volksverrat!
  Es zehrt von seinem Lebensmark,   
  Das Proletariat!

 

Die ihr auf weichen Kissen ruht,
  Im Überfluss und Staat,
  Denkt, wenn ihr satt und wohlgemut, 
   Ans Proletariat!

 

Was nützt noch hohler Phrasen Schwall, 
    Frischauf zur ernsten Tat!
  Es regt und reckt sich überall,
  Das Proletariat!